Montag, 25. Januar 2016

25.01.2016 Merkur im Steinbock wird direkt : Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper





Am 25.01.2016 wird Merkur in der zweiten Dekade Steinbock direkt. In diesen Wochen haben wir durch die Rückläufigkeitsphase des ‚kosmischen Botschafters‘ und Kommunikationsplaneten Merkur die Möglichkeit gründlich über unsere Art des Denkens und über die Art unserer Kommunikation zu reflektieren. Wir können unter dem Einfluss dieser Rückläufigkeitsphase unsere Gedanken ordnen und verstärkt auf Eigenständigkeit und Selbstbestimmung in unserem Denken und im Umgang mit Sprache achten.



Da Merkur während seiner Rückläufigkeitsphase mehrfach eine Verbindung zu Pluto im Steinbock eingeht, einen Spannungsaspekt zu Uranus im Widder und zu Lilith in der Waage bildet, haben wir es mit machtvollen Energien zu tun, die unser Denken im günstigsten Fall auf tiefer Ebene transformieren können. Dafür sollten wir bewusst etwas tun, denn unser Denken und unsere Art der Kommunikation können sich auch schleichend und unbemerkt auf eine weniger wünschenswerte Art verändern.

 


Es gibt etliche Studien darüber was unseren Geist fit hält und was unseren Verstand schneller altern lässt. So ziemlich jedem wird bewusst sein, dass der Körper durch Bewegungsmangel, nachlässige Ernährung, zu wenig oder zu viel Schlaf, Betäubungsmittel und etliche andere Faktoren vorschnell altern oder sogar krank werden kann. 

 

Darauf, dass wir aber ebenso dafür sorgen können, dass unser Verstand frisch und beweglich bleibt, legt die Wissenschaft in diesen Jahren verstärkt Wert, indem vermehrt Untersuchungen durchgeführt werden, um festzustellen, was für einen gesunden Geist von Bedeutung ist. Ebenso wie verschiedene wissenschaftliche Bereiche, sowie auch verschiedene spirituelle Richtungen, ihr Augenmerk immer mehr auf die Inhalte unserer Gedankentätigkeiten legen.

 


Der Steinbock ist das Zeichen des Alterns, aber auch der Reife und der bewussten Zielsetzungen. Durch die Rückläufigkeitsphase von Merkur im Steinbock, die die ersten anderthalb Monate dieses Jahres andauert, können wir erkennen was unserem Verstand gut tut und was sich eher nachteilig auf unseren ‚Denkapparat‘ auswirkt. Zu viel essen, zu viel Surfen im Internet, zu viel Salz, zu viel Zucker, schlechter oder zu wenig Schlaf, zu viel Stress und zu viel Einsamkeit können bewirken, dass nicht nur unsere Lebensqualität abnimmt, sondern auch, dass unser Verstand abbaut und unnötig schnell seinen Geist aufgibt. 

 

Wer also Wert auf ein langes, erfülltes Leben legt, sollte sich nicht nur um die Gesundheit und um die Gewohnheiten seines Körpers kümmern und Verantwortung übernehmen, indem er die notwendigen Schritte unternimmt, sondern er sollte auch auf die Gesundheit seines Geistes achten.

 


Durch entsprechende Fachliteratur oder auch durch spezifische Internetseiten, können wir uns darüber informieren was unserem Geist schadet, was ihn auf der Höhe hält und was ihn glücklicher macht.

 


Es heißt ‘Ein gesunder Geist, wohnt in einem gesunden Körper‘. Ein gesunder Körper wird aber auch durch einen gesunden Geist beeinflusst. Denn wenn unser Verstand leidet, wird man sich auch in seinem Allgemeinbefinden, also auch in seinem körperlichen Empfinden, beeinträchtigt fühlen.

 


Da der Steinbock auch das Zeichen der Verantwortung ist, möchte Merkur im Steinbock uns in den ersten sechs Wochen dieses Jahres darauf aufmerksam machen, dass wir mehr Verantwortung für unsere geistige Gesundheit und Beweglichkeit übernehmen sollten, ebenso für unsere Gedanken und für unsere Worte. Das Jahr 2016 beginnt nicht nur mit einem rückläufigen Merkur im Steinbock, sondern es endet auch mit einem rückläufigen Merkur im Steinbock. Von daher spielt die Verantwortung im Umgang mit unserem Geist, mit unseren Worten und mit unserem Denken in diesem Jahr eine besonders große Rolle.


 

Viele liebe Grüsse mit den Sternen


Cornelia  

 

Webseite:  www.symbolsysteme.de
Persönliche Beratungen: lia@symbolsysteme.de
YouTube: www.youtube.com/user/Symbolsysteme

 

Samstag, 23. Januar 2016

Vollmond im Löwen - Folge Deinem eigenem Stern *








Der Januar Vollmond findet am 24.01.2016 in der ersten Dekade Löwe statt. Da sich bei einem Vollmond Sonne und Mond immer genau gegenüber stehen, befindet sich die Sonne im Wassermann, während sich der Mond im Löwen befindet.


Der Löwe wird von der Sonne beherrscht. Dem goldgelben, warmleuchtenden und kraftspendenden Stern, den so viele von uns ganz direkt und auch im übertragenden Sinne anbeten.


Die Sonne als Stern spendet ihr Licht und ihre Wärme ganz gleich was wir davon halten. Ob wir uns daran erfreuen, dass die Sonne scheint, ob der Himmel voller Wolken hängt, ob es Nacht ist… Die Sonne strahlt und ihr ist es vollkommen gleichgültig, ob auf dieser Erde alles in Schutt und Asche geht, ob wir uns hier liebend in die Arme oder alle tot umfallen.


Die Sonne strahlt weiterhin.



Natürlich sind die astrologischen Eigenschaften der einzelnen Horoskopfaktoren von den real existierenden Himmelskörpern abgeleitet.


So zeigt uns die Symbolik der Sonne in der Astrologie, dass wir unsere persönliche Sonne, also unser ureigenes Wesen, unsere Identität, unsere Lebensfreude, unsere Lebenslust und unsere Lebenskraft nicht von dem abhängig machen sollten, wie andere darauf reagieren, wie viel Applaus, Zustimmung und Aufmerksamkeit wir von anderen erhalten. 


Wir sollten uns nicht anderen zuliebe bedingungslos anpassen und unsere solare Schöpfungskraft von dem abhängig machen, was andere darüber denken. Wir sollten uns weder von der Unterstützung von anderen übermäßig abhängig machen, indem wir die Stärke unserer Identität über die Zustimmung oder über die Ablehnung von anderen definieren, noch sollten wir uns von dem Neid von anderen beeinflussen lassen. Denn Sonnenkraft, also eine starke Ausstrahlung und Präsenz, wird einerseits bewundert, aber auch häufig beneidet.




Auf der anderen Seite sollten wir die Eigenschaften der Sonne auch nicht gnadenlos übertreiben. Wir sollten also nicht wie die Sonne – der Stern – nur für uns selbst brennen, ganz gleich was mit anderen Sonnen – also mit anderen Lebewesen – geschieht. Nicht umsonst symbolisiert die Sonne unser Ego und damit auch Egoismus, wenn wir die solaren Energien übertrieben leben.

Ein gesundes Ego - also eine gut 'funktionierende' Sonne - ist wichtig. Ein übersteigertes oder ein verdrängtes, unbewusstes Ego wird uns viele Schwierigkeiten im Leben bereiten.

Anhand der wie die Pilze aus dem Boden schiessenden 'Reality-Shows', die kaum etwas mit Realität zu tun haben, der scheinbar nicht enden wollenden 'Casting-Shows' und der sich immer mehr verbreitenden 'sozialen Netzwerke', sehen wir, dass ein Großteil der Gesellschaft (Wassermann) in diesen Jahren danach hungert sich in Szene zu setzen und Aufmerksamkeit zu erhalten (Sonne-Löwe). 









Unter einem Vollmond befinden sich zwei gleichwertige Kräfte – Sonne und Mond – in Opposition zueinander. Somit will dieser Vollmond Licht auf Schatten werfen, will etwas auf die Spitze treiben, will einen Zyklus vollenden. 


Unter günstigen Bedingungen können wir unter einem Vollmond im Löwen erkennen, in welchen Lebensbereichen oder Beziehungen wir uns zu sehr anpassen, uns in unserem persönlichen Selbstausdruck zu sehr zurückhalten, unsere Lebensfreude durch andere niederdrücken lassen oder sie selbst nicht wirklich zulassen.

Dieser Vollmond kann uns auch zeigen wo wir uns eventuell verstellen, wo wir Masken tragen, wo wir unecht sind, nur um anderen angeblich gerecht zu werden oder um einem bestimmten Bild zu entsprechen.


Wir können unter dem Einfluss dieser Zeitqualität auch erkennen, wo wir es mit unserer Sonnenkraft eventuell übertreiben. Wo wir uns zu egoistisch, zu egozentrisch oder gar narzisstisch verhalten. Wir können erkennen in welchen Bereichen oder Beziehungen wir einen unangemessenen Hoheitsanspruch haben und meinen, andere müssten uns den roten Teppich ausrollen, damit wir uns bequemen ihnen entgegenzukommen. Wir haben unter dem Einfluss dieser Zeitqualität die Möglichkeit zu erkennen, wo wir uns selbst blenden und uns blenden lassen, denn wie heißt es? Nicht alles ist gold, was glänzt.   




Die Sterne in unserem Sonnensystem folgen ihrer ganz eigenen Umlaufbahn. Mars orientiert sich nicht daran, ob Venus schöner ist, als er. Venus fragt sich nicht, ob Saturn mehr Disziplin hat, als sie. Der Mond erbleicht nicht vor Neid, weil die Sonne mehr Wärme ausstrahlt, als er….


Diese Art des Vergleichs kennt nur der Mensch. Mit Vergleich kann Konkurrenz und Missgunst aufkommen. Viele Menschen meinen das Gras in Nachbars Garten sei grüner. Auf des Nachbars Garten scheint also mehr Sonne, als auf den eigenen. 


Sobald wir uns derartigen Vergleichen unterziehen, verlieren wir an unserer Sonnenkraft, denn wir geraten aus unserem Zentrum, wir kommen also von unserer eigenen Bahn ab. 


Oder aber wir versuchen umgekehrt uns zu erhöhen und uns aufzubauen, indem wir uns einreden, dass es anderen schlechter geht, als uns. Dass andere weniger schön, weniger talentiert, weniger erfolgreich, weniger klug, weniger kreativ, weniger sexy… sind.



Der Mensch ist das einzige Tier, das sich anmaßt, sich über andere lustig zu machen und andere für ihr Äußeres zu verurteilen. 


In übergeordneter Form symbolisiert die Sonne die Schöpfung als solches; also auch die Natur. Das Schöpferische denkt nicht, dass es albern aussieht, dass ein Elefant überdimensional große Ohren und einen langen Rüssel hat. Das Schöpferische meint nicht, dass die Nase eines Schweines wie eine Steckdose aussieht. Das Schöpferische findet es nicht albern, dass ein Hund lange Beine und ein anderer kurze Beine hat, denn das Schöpferische ist kreativ; aus purer Entwicklungslust und aus Interesse an der Vielfalt.


Die Sonne und der Löwe symbolisieren auch unsere Kreativität, also das Schöpferische in uns. Solange wir etwas nur mit der Absicht kreieren, dass es anderen gefallen soll, dass andere uns applaudieren sollen und uns ihre Bewunderung entgegenbringen sollen, ist es keine wirkliche Kreativität, sondern Design. Design hat auch seine Berechtigung und seine ganz eigene Schönheit. Aber unter dem Einfluss des Löwen geht es nicht um Design, sondern um Kreativität, die dem eigenen Selbstausdruck entspricht und die etwas ganz Ursprüngliches und in diesem Sinne auch etwas ganz Reines und Unschuldiges hat.



Diese Zeitqualität will unsere Schöpfungskraft anregen und will uns einladen uns freudig und erst mal ganz absichtslos auszuprobieren und auszuleben. 


Wir gewinnen an Sonnenkraft, wenn wir uns echt und unprätentiös unserem ganz individuellen Wesen entsprechend ausdrücken. 

Diese Zeitqualität, die nicht nur auf den Sonnen-Tag am 24.01.2016 Einfluss hat, sondern allgemein in diesen Zeiten etwas ans Licht bringen will, können wir in sämtlichen Bereichen, die dem Löwen entsprechen, ausleben. Ob wir dies im sexuellen oder im kreativen  Bereich tun oder ob wir diese Energien in der Liebe ausdrücken: was echt und was natürlich ist, ist willkommen. 

Wir sollten unsere eigene Sonne strahlen lassen und uns an der Sonnenkraft von anderen erfreuen. Einige ergänzen uns auf unserem Weg, andere nicht. Jeder von uns hat seine ganz eigene Schwingung. So befindet man sich mit einigen auf einer ähnlichen Wellenlänge, mit anderen nicht. Nur weil einige uns nicht das geben können, was wir uns wünschen, heisst es nicht, dass sie nicht für andere interessant sein können. Wir können von anderen nicht erwarten, dass sie uns etwas geben, über das sie nicht verfügen. Wobei es keine Rolle spielt, ob sie uns das, was wir uns wünschen, tatsächlich nicht geben können oder ob sie es uns nicht geben wollen. Beides läuft auf das Gleiche hinaus.

Folge also Deinem eigenen Stern und Deiner eigenen Umlaufbahn. Umgebe Dich mit Menschen und mit Dingen, die Dich erfreuen...*)))



Viele liebe Grüsse mit den Sternen

Cornelia



  







Persönliche Beratungen: lia@symbolsysteme.de
YouTube: www.youtube.com/user/Symbolsysteme

Weitere Beschreibungen zum Vollmond im Löwen: https://www.youtube.com/watch?v=qjOFLOVdFsc

Mittwoch, 20. Januar 2016

Zeit zum Spielen: Psycho-Spiel - Unser Lebensweg


Am 24.01.2016 findet ein Vollmond im Löwen statt. 
Dieser Vollmond möchte u.a. unseren Spieltrieb anregen, warum ich auch jeden, der Lust hat, einladen möchte dieses und andere Spiele zu spielen.

Als Kinder lernen wir viel durchs Spielen. 
Der Löwe symbolisiert auch unser inneres Kind. 
Wann können wir auf spielerische Art hinzu lernen?

Wann verspielen wir vielleicht andererseits wertvolle Chancen, Geld, Sympathien, Zeit, unsere Gesundheit...?

Viel Spass beim Spielen und ich hoffe, 
das Spielen bringt Euch auch interessante Erkenntnisse.



Dienstag, 19. Januar 2016

Rückläufiger Merkur im Steinbock - Test der Integrität und Standhaftigkeit









In der Zeit von  Mitte Januar bis in die erste Februarwoche hinein erleben wir durch seine Rückläufigkeit den zweiten Kontakt von Merkur im Steinbock zum Pluto-Uranus-Quadrat. Merkur wird in seiner Rückläufigkeitsphase mehrfach eine Verbindung mit Pluto im Steinbock eingehen und zeitgleich einen Spannungsaspekt zu Uranus im Widder und zu Lilith in der Waage bilden. 

Unsere Gedanken können auf Hochtouren laufen, was sich darin äußern kann, dass wir angestrengt versuchen bestimmte Lösungen zu finden und hier nicht locker lassen wollen, bis wir einem Problem auf den Grund gehen

Durch den Kontakt zu Pluto wird unser Unbewusstes stark aktiviert, so dass wir die Möglichkeit haben, tief zu blicken.  

Merkur im Steinbock kann viel Ausdauer aufbringen, wenn er auf Hindernisse stößt. Da der Steinbock aber auch stark an die Vergangenheit gebunden ist, besteht die Möglichkeit, dass man aktuelle Geschehnisse nicht objektiv einschätzen kann, weil man die Gegenwart zu sehr mit längst vergangenen Zusammenhängen vermischt. Von daher kann man sich unnötigen Belastungen aussetzen oder sich durch andere zurückgezogen fühlen, die ihrerseits zu sehr an der Vergangenheit festhalten oder aber einen bestimmten Status Quo aufrechterhalten wollen, der bereits ausgedient hat.

Man sollte sich also nicht zum Spielball von äusseren Einflüssen machen oder versuchen anderen die Daumenschraube anzulegen. Mit Verbissenheit und übermässigem Ehrgeiz können wir bestimmte Zustände derzeit auf die Spitze treiben, so dass es zu unerwünschten Ergebnissen kommen kann.

Die Technik kann nach wie vor verrückt spielen. Auch hier sollten wir nicht auf Teufel komm raus versuchen bestimmte Geschehnisse zu kontrollieren, was nicht bedeutet, dass wir untätig herumsitzen und Däumchen drehen sollten, denn diese Zeit eignet sich gut um Liegengebliebenes aufzuarbeiten, alte Rechnungen zu bezahlen und ernsthafte Gespräche zu führen - sofern die Beteiligten dazu bereit sind.

Unser Verstand und unser Nervensystem werden einigen Spannungen ausgesetzt. Von daher sollten wir in diesen Zeiten verstärkt auf unsere Konzentration und auf unseren Fokus achten und uns genügend Entspannung gönnen. Wir werden einigen Prüfungen unterzogen, inwieweit wir unsere Ziele im Auge behalten können, ohne dabei allzu fixiert zu sein und mit Scheuklappen über alles und jeden hinwegfegen.

Autonomie im Denken und in der Kommunikation spielt nun eine große Rolle, während gleichzeitig unsere Fähigkeit zur Diplomatie, unser Taktgefühl, Einfühlungsvermögen, Verhandlungsgeschick und unsere geistige Flexibilität gefragt sind, was ein interessanter Balanceakt sein kann, der von einigen als eine willkommene Herausforderung empfunden wird, während andere das Gefühl haben könnten, dass ihr Verstand durch die Überstunden bereits am Qualmen ist.

Da der Steinbock Herausforderungen und Hindernisse nicht nur gewohnt ist, sondern sie manches Mal geradezu provoziert, können einige von uns diese Zeitqualität gerade als anregend empfinden und zu Höchstleistungen imstande sein.

Diejenigen von uns, die weniger gut mit Saturn befreundet sind, könnten das Gefühl haben an ihre Grenzen zu stoßen und sich unter Druck gesetzt fühlen, was zu Kurzschlusshandlungen oder zu verbalen Ausrutschern führen kann. Auch Macht- und Ohnmachtspiele sind für diese Zeitqualität typisch, wenn man sich auf noch nicht hoch entwickelten Bewusstseinsebenen bewegt. 

Kaum ein Mensch ist in allen Bereichen seines Lebens gleichermaßen entwickelt, und so ziemlich jeder hat irgendwo seine Schwachstellen

Von daher ist diese Zeitqualität gut geeignet, um eben diese ausfindig zu machen oder man wird durch äußere Einflüsse mit der Nase auf die Themen gestoßen, die man nun anpacken sollte, wenn man sich von alten Verhaltensmustern, Denkweisen und Einstellungen lösen will.

Natürlich sind geistige Hygiene und meditative Techniken immer sinnvoll, um mehr Klarheit und mehr Konzentration zu erhalten, aber diese Zeitqualität setzt dies geradezu voraus, wenn man das Gefühl haben möchte, dass man Herr oder Frau der Lage ist und nicht - unter Plutos Einfluss oft ohne, dass es einem überhaupt bewusst ist - wie ein Blatt im Wind durch äußere Einflüsse herumgewirbelt werden möchte. 

Wir werden in diesen Tagen also mehr oder weniger unbewusst auf unsere Integrität und auf unsere Standhaftigkeit getestet, denn Pluto zieht seine Fäden meist unbemerkt aus dem Hintergrund, wobei man sich im Netz verheddern kann oder sich einspinnen (lassen) kann. Bevor man sich versieht, kann man sich in der Rolle des Opfers oder des Täters wiederfinden, wobei beides nur die Kehrseiten ein und derselben Medaille sind.

Von daher ist die beste Medizin unter Plutos Einflüssen loszulassen, was sich nicht halten und unmittelbar beeinflussen lässt, und sich mit einer gewissen Bescheidenheit den höheren Gesetzmäßigkeiten zu fügen, ohne sich als Opfer der Umstände zu fühlen und ohne sich auf eine passiv-aggressive Art schmollend in die Ecke zu verziehen. 

Wenn man alles getan hat, was es tun gab und alles gesagt hat, was es zu sagen gab, sollte man darauf vertrauen, dass sich die Schleier rechtzeitig lüften werden und dass sich die Dinge so fügen werden, dass sich alles am rechten Platz befinden wird.

Diejenigen, die etwas Wichtiges zu sagen oder zu erledigen haben, sollten dies nun wohlüberlegt, aber nicht gekünstelt tun. Wir werden in diesen Wochen nun auch auf unsere Autorität geprüft. Inwieweit sind wir in der Lage uns wie Erwachsene zu verhalten, ohne andere herumkommandieren, beherrschen - oder aus einer schwachen Haltung heraus - manipulieren zu wollen? Wie souverän können wir mit bestimmten Herausforderungen umgehen, ohne zu emotionalen Eisblöcken zu mutieren? 



Viele liebe Grüsse mit den Sternen


Cornelia 


     




 Astrologische Grafik: rückläufiger Merkur im Steinbock


Persönliche Beratungen: lia@symbolsysteme.de
oder via www.symbolsysteme.de